Daunen aus verantwortungsvoller Beschaffung Unabhängig zertifiziert und rückverfolgbar: vom Bauernhof bis zum Herstellerbetrieb

Der Responsible Down Standard (RDS) ist ein unabhängiger, freiwilliger globaler Standard, der sich im Besitz von Textile Exchange befindet und von der Control Union zertifiziert ist. Er soll ein weltweiter Maßstab für bewährte Verfahren sein, bei denen Praktiken wie Zwangsfütterung und Lebendrupf verhindert werden. Daneben formuliert er strenge Anforderungen an die Lebensmittel- und Wasserqualität, den Zugang von Tieren zum Freien, die Tiergesundheit und die Hygiene. Außerdem können wir die Faser von der Farm bis zum Endprodukt verfolgen: Jedes Mal, wenn RDS Daunen den Besitzer wechseln, wird ein Transaktionszertifikat (TC) ausgestellt, welches das Material von der Quelle bis zum Endprodukt identifiziert. Der Prozess wird auf jeder Stufe der Lieferkette auditiert. Wir übernehmen diesen Prozess, damit unsere Kunden sicher sein können, dass das Material in ihrer Kleidung den Anforderungen des Standards entspricht.

Unsere Performance im Jahr 2017

Auditierung zur Etablierung von Best Practices

Kein Standard ist eine Garantie. Aber er ist das bestmögliche Instrument, um sicherzustellen, dass die Erwartungen der Industrie erfüllt werden. Control Union führt jährliche Audits unserer Lieferanten durch, bei denen die Einhaltung des RDS-Standards überprüft wird.

2017 haben wir Besuche in RDS-zertifizierten Betrieben der Lieferkette durchgeführt, um mehr zur Umsetzung des Standards und zu Verbesserungsmöglichkeiten zu erfahren. Wir waren erfreut über die Bestätigung, dass mit dem RDS viele schädliche Praktiken wie Zwangsfütterung und Lebendrupf wirksam verhindert werden – Praktiken, die wir seit einigen Jahren verboten haben.

Dennoch haben wir auch festgestellt, dass der Standard verbessert werden kann. So sollte er sicherstellen, dass die Anforderungen in Ländern mit weniger strengen Tierschutzvorschriften ausreichend konkret sind. Wir haben die Ergebnisse unserer Untersuchung mit Textile Exchange geteilt und arbeiten mit der Organisation für weitere Verbesserungen des Standards zusammen. Wir verdichten auch unsere Lieferkette, um mit weniger Lieferanten zusammenzuarbeiten. C&A bleibt dem RDS als bestem Weg zur verantwortungsvollen Beschaffung unserer Daunen auch weiterhin verpflichtet.

 

Rückverfolgbarkeit bis hin zum Vogelschlupf

Heute dient der RDS dem Wohlergehen von Vögeln als der unmittelbaren Quelle für zertifizierte Daunen und Federn. Die Zertifizierung von Elternbetrieben ist vorerst optional, da eine obligatorische Zertifizierung die Skalierbarkeit des Standards beeinträchtigen könnte. Die Schwierigkeiten bei der Zertifizierung der gesamten Produktkontrollkette von Elternbetrieben, Brütereien und Aufzuchtbetrieben würden es unmöglich oder sehr kostspielig machen, die Lieferketten in allen wichtigen Herstellerregionen zu berücksichtigen. Aber wir wissen, dass sich dies ändern muss und sind entschlossen, die Herausforderung zu meistern.

Was kommt danach?

Unterstützung des RDS-Standards

2018 werden wir mit der International Working Group des Responsible Down Standard an der nächsten Revision des Standards arbeiten, um dessen Anforderungen zu erweitern und Verbesserungen in der Branche zu fördern.


Konsolidierung unserer Daunenlieferkette

C&A verdichtet seine Lieferkette mit dem Ziel, mit weniger Lieferanten zu arbeiten. Dies ermöglicht uns eine bessere Kontrolle und stärkt im Interesse verbesserter Praktiken unsere Fähigkeit zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit unserer Lieferkette.

C&A logo

You have arrived at the English language version of this site.