Preferred man-made cellulosics Protecting endangered forests

Viskose (auch Rayon genannt), Modal und Lyocell werden aus Zellulose hergestellt, die aus dem gelösten Zellstoff von Bäumen gewonnen wird. Sie machen 7,5 % der bei C&A verwendeten Materialien aus.

Weniger als 20 % der Urwälder der Welt befinden sich in Gebieten, die groß genug für die Erhaltung der biologischen Vielfalt sind (Quelle: Canopy). Wir tragen die Verantwortung zum Schutz der Gebiete, die verblieben sind. Und wir schnell handeln: Denn beim derzeitigen Abbautempo könnten 55 % des Amazonas-Regenwaldes bis 2030 verschwunden sein.

Wir arbeiten mit der CanopyStyle-Initiative zusammen, um gemeinsam mit 160 weiteren Markenpartnern gegen die Abholzung der gefährdeten Urwälder der Welt vorzugehen. Wir sind der Initiative im Jahr 2015 beigetreten und haben noch im selben Jahr unsere „Forest & Fabric Policy“ veröffentlicht.

Unser globales Engagement, angeführt von C&A China, umfasst die Prüfung der Beschaffung von Zellulosefasern und:

  • den Verzicht auf die Beschaffung von Stoffen aus Zellstoff, der aus gefährdeten Wäldern oder Urwäldern und anderen umstrittenen Quellen stammt,
  • die Bevorzugung von Lieferanten, die sich für den Erhalt gefährdeter Wälder einsetzen oder FSC-zertifizierte Methoden anwenden,
  • Schulung sowie Einbindung der Lieferanten in die CanopyStyle-Initiative, um sie zu ermutigen, Verifizierungs-Audits durchzuführen und ihre Ergebnisse öffentlich zu machen.

Unsere Performance im Jahr 2017

Entschlossene Schritte auf dem Weg zur Marktführerschaft

2017 haben alle Lieferanten von C&A Europa und C&A China eine Vereinbarung unterzeichnet, Viskose für die Herstellung von C&A-Bekleidung ausschließlich von zwei Lieferanten zu beziehen, von Birla und Lenzing. Beide Unternehmen sind extern geprüfte Anbieter von Zellulosefasern und wurden im Bereich umstrittener Fasern als Unternehmen mit "geringem Risiko" eingestuft. Diese Überprüfung gibt uns die Sicherheit, dass für die eingesetzten künstlich hergestellten Zellulosefasern kein alter oder bedrohter Baumbestand als Rohstoff für die Viskose-Herstellung verwendet wird.

Wir sind eine der wenigen großen Marken, die diesen wichtigen Schritt gegangen sind und dem Markt damit klar signalisieren, dass es uns mit dem Schutz der Wälder in der Welt ernst ist. Da C&A Europa für den Großteil der im Unternehmen verwendeten Viskose steht, wird unsere neue Vereinbarung einen substanziellen Effekt haben.

Ab 2018 werden alle an C&A Filialen in Europa und China gelieferten Produkte mit Zellulosefasern nur noch von Herstellern bezogen, die auf Rohstoffe aus Urwäldern und gefährdeten Wäldern verzichten.


Pilotprojekt für nachhaltigere Zellulose in Brasilien

C&A Brasilien hat ein Pilotprojekt realisiert, um eine bessere Umsetzung unserer „Forest & Fabric Policy“ in den heimischen Lieferketten zu erreichen. Dabei wurde klar, dass die Managementsysteme der Lieferanten optimiert werden müssen, um die Anforderungen zu erfüllen. Für 2018 planen wir den weiteren Rollout dieses Ansatzes in unserer brasilianischen Lieferkette.


Neuausrichtung des Marktes unterstützen

Die CanopyStyle-Initiative zielt darauf ab, den gesamten Markt für künstliche Zellstoffe zu verändern und die Beschaffung von Materialien aus Zellstoff zu unterbinden, die aus Urwäldern und gefährdeten Wäldern sowie anderen umstrittenen Quellen stammen. Dafür müssen die Hersteller das Verifizierungs-Audit von CanopyStyle durchlaufen und ihre Ergebnisse veröffentlichen.

Bis heute hat CanopyStyle durch Audits bestätigt, dass 25 % der weltweiten Produktion von künstlich hergestellten Zellulosefasern ein geringes Risiko für eine Materialherkunft aus Urwäldern oder altem oder bedrohtem Baumbestand aufweist. Weitere drei Hersteller, die 30 % der weltweiten Produktion repräsentieren, befinden sich nunmehr im CanopyStyle-Auditprozess. Die Veröffentlichung der diesbezüglichen Ergebnisse wird für 2018 erwartet.

Wir brauchen Marken und Einzelhändler, die die Initiative weiterhin unterstützen und ein starkes Signal an den Markt senden. Aus diesem Grund wird Canopy von der C&A Foundation gefördert, auch um der Initiative dabei zu helfen, mehr Marken mit ins Boot zu holen.


Abbau von Kohlendioxid durch nachhaltigere Viskose

Wir schätzen, dass 2017 unsere Beschaffung von nachhaltigerer Viskose 20.124 Tonnen CO2e-Emissionen vermieden hat. Das entspricht einer Reduzierung um 19 % gegenüber dem Bezug herkömmlicher Viskose.

Erfahren Sie mehr darüber, wie wir CO2-Emissionen reduzieren

Was kommt danach?

Ausbau unseres globalen Engagements

2018 wird C&A Brasilien, basierend auf den Erfahrungen aus dem ersten Pilotprojekt, verstärkt Zellulose von Herstellern mit nachweislich geringem Risiko für umstrittene Fasern beziehen. C&A Mexiko wird seinen eigenen Ansatz weiterentwickeln und in einem ersten Schritt seine Lieferkette untersuchen.


Das Umweltmanagement der Produzenten von künstlicher Zellulose

Die Rohstoffbeschaffung ist nur eine der vielen Herausforderungen bei der Herstellung von künstlichen Zellulosefasern. Wir engagieren uns in Kooperation mit der Industrie und den Herstellern dafür, die chemischen und ökologischen Prozesse in den Spinnereien für Zellulosefasern zu verbessern und die aktuellen Herausforderungen zu bewältigen.

C&A logo

You have arrived at the English language version of this site.