Katastrophenhilfe Benachteiligte Gemeinschaften widerstandsfähiger machen

Bei C&A glauben wir fest an die Stärkung der Gemeinschaften. Dies ist ein integraler Bestandteil unserer Kultur und unseres Erbes – es ist das, was wir als Marke sind. Viele unserer Betriebe befinden sich in Ländern, die jedes Jahr unter einer überproportional hohen Zahl von Naturkatastrophen leiden.

Die erste globale humanitäre Partnerschaft von C&A

2015 entwickelten C&A und die C&A Foundation unsere erste humanitäre Partnerschaft: in Zusammenarbeit mit Save the Children unterstützen wir Millionen von Kindern und Familien auf der ganzen Welt. Unsere gemeinsamen Initiativen konzentrieren sich auf zwei Bereiche: Katastrophenschutz und sofortige, lebensrettende Nothilfe bei humanitären Krisen.

Die Nothilfe von Save the Children unterstützt Maßnahmen, dies es Menschen, die von Katastrophen betroffen sind, ermöglichen, ein angemessenes und würdiges Leben zu führen. Wir fokussieren schnelle und flexible Unterstützung, die verwendet wird, um die Aktivitäten von Save the Children zu finanzieren und weitere Mittel zu mobilisieren.

Die im Rahmen unserer Partnerschaft geförderte Resilienz- und Katastrophenvorsorge (DRR) konzentriert sich auf städtische Gemeinden in fünf Ländern. Ziel ist es, die Widerstandsfähigkeit dieser Gemeinschaften zu erhöhen und sie auf Naturkatastrophen und alltägliche Risiken vorzubereiten. Bis heute haben wir die Arbeit von Save the Children in 48 Slums und 75 Schulen unterstützt, um die Kompetenzen von Einzelpersonen und Organisationen aufzubauen. Gemeinsam haben wir auch kleinere Initiativen unterstützt, indem wir die Regierungen bei der Umsetzung von Richtlinien auf nationaler Ebene beraten haben.

Erfahren Sie mehr über die Zusammenarbeit auf der Website der C&A Foundation


Warum der Fokus auf Katastrophenhilfe?

  • Für jeden gespendeten Dollar für DRR Maßnahmen können 7 US-Dollar in der Nachsorge eingespart werden (QUELLE: Asian Development Bank).
  • Frauen und Kinder sterben 14 Mal häufiger bei Katastrophen als erwachsene Männer (QUELLE: UNISDR).

Unsere Performance 2017

Kindern und Familien auf der ganzen Welt helfen

In den letzten drei Jahren hat die C&A Foundation im Rahmen von Partnerschaften 10,8 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Dadurch konnte über 4 Millionen Menschen weltweit geholfen werden. C&A sammelt zusätzliche Mittel durch anlassbezogene Marketing- und andere Kampagnen in den Filialen sowie bei Kunden und Mitarbeitern in Europa und Mexiko – insgesamt über 3 Millionen Euro seit 2015.

Von März 2017 bis Februar 2018 haben C&A Europa und C&A Mexiko insgesamt 870.800 Euro für Save the Children gesammelt, durch Cause-Related Marketing, Aufrufe im Krisenfall und andere Initiativen.


Teilen was funktioniert

2017 entwickelten und verbreiteten die C&A Foundation und Save the Children weiterhin Forschungsarbeiten im Bereich der Katastrophenvorsorge (DRR) mit einer Reihe von zehn Forschungsprojekten zu drei Themen:

  1. Politik und Rahmenbedingungen;
  2. Gefährdungsauswirkungen auf die Bildung; und
  3. Lösungen für kindgerechte Risikominderung und Sicherheit in Schulen.

Jedes der fünf Länder, in den wir arbeiten, begegnet unterschiedlichen Herausforderungen. In Bangladesch zum Beispiel liegt der Schwerpunkt auf Risikomanagement für Frauen, Kinder und Bekleidungsarbeiter, während wir uns in Mexiko und China auf die Sicherheit in Schulen fokussieren. Die Länderteams von Save the Children teilen das Gelernte miteinander, sodass sie ein umfassendes Rahmenwerk entwickeln können, auf dem sie und andere in der Zukunft aufbauen können.


Andere einladen und inspirieren

Eine einzelne Partnerschaft zur Verbesserung der Widerstandsfähigkeit von Frauen und Kindern hat eine begrenzte Reichweite. Wir wollen mehr bewirken und teilen unsere Erfahrungen aus den fünf Länderprogrammen im Rahmen unserer Partnerschaft mit Save the Children, aber auch mit anderen globalen Organisationen für Katastrophenvorsorge. Ein wichtiger Fokus dieses Programms liegt darauf, einen globalen und regionalen Dialog einzuleiten, um den Austausch in diesem Bereich zu stärken.

Erfahren Sie mehr im Jahresbericht 2017 der C&A Foundation

Auf die Flüchtlingskrise in Myanmar reagieren

2017 entfaltete sich die weltweit am schnellsten wachsende Flüchtlingskrise in Bangladesch, als fast 700.000 Rohingya aus Myanmar über die Grenze fliehen mussten. 60 % der Flüchtlinge sind Kinder und damit extrem schutzbedürftig.

C&A ist tief besorgt über die anhaltende Verfolgung der Rohingya in Myanmar und wir verurteilen die gemeldeten Menschenrechtsverletzungen auf das Schärfste. Gemeinsam mit anderen Marken der Ethical Trade Initiative (ETI) sendeten wir einen dringenden Appell an den Präsidenten von Myanmar hinsichtlich der humanitären Krise im Rakhaing-Staat. Wir kommunizierten unsere tiefe Besorgnis ebenfalls über den Dutch Textile Covenant.

Seit einigen Jahren kaufen wir in Myanmar hergestellte Produkte. Wir haben vertrauensvolle und langfristige Beziehungen zu einigen Lieferanten, die in Myanmar produzieren, aufgebaut. Die Arbeitsplätze von Tausenden Mitarbeitern in den Kleidungsfabriken unserer Lieferanten hängen an diesen geschäftlichen Verbindungen. Wenn wir uns aus dem Land zurückzögen, würden wir diesen Arbeitern schaden. Wir haben deshalb beschlossen – vorerst – weiterhin Ware aus Myanmar zu beziehen. Wir werden die Entwicklungen in Myanmar jedoch weiterhing eng verfolgen und behalten uns das Recht vor, unseren Ansatz zu überdenken.

Die C&A Foundation hat beschlossen, ihre philanthropische Arbeit in Myanmar zu unterbrechen. Da die Stiftung einen systemischen Wandel erreichen will, arbeitet sie direkt mit Akteuren wie der Regierung und dem Militär zusammen, die beide für die Situation im Land verantwortlich sind. Die C&A Foundation hat ihre Unterstützung der wachsenden Flüchtlingszahl in Bangladesch ausgeweitet.

Read the full C&A Foundation statement here

Europa

Mit Save the Children-Spenden Flüchtlingen helfen

Zwischen Januar 2017 und April 2018 spendeten die Kunden von C&A mehr als 408.000 Euro an Save the Children, um Flüchtlingen in Europa zu helfen, und weitere 225.000 Euro für andere Notfälle weltweit. Dafür wurden in 1.150 C&A Filialen in Deutschland, Frankreich, Belgien, den Niederlanden, der Schweiz, Portugal und Italien Spendenboxen aufgestellt.

Kinder und Mütter sind in Zeiten von Konflikten, Krisen und Katastrophen besonders gefährdet. Seit Beginn unserer Partnerschaft im Jahr 2015 sind C&A und die C&A Foundation engagierte Partner hinsichtlich unserer Bemühungen, Mütter und Kinder in Krisengebieten auf der ganzen Welt, zum Beispiel Flüchtlinge in Europa, zu unterstützen. Die Partnerschaft umfasst eine dreijährige finanzielle Unterstützung über 3 Millionen Euro pro Jahr durch die C&A Foundation sowie die Zusicherung, Kunden und Mitarbeiter, die dies wünschen, einzubeziehen.

Wir legen den Schwerpunkt unserer Partnerschaft auf die Nothilfe und stellen flexible Mittel für die Hilfe nach Notfällen bereit. Ein weiterer Fokus der Partnerschaft liegt in der Reduzierung des Katastrophenrisikos, um die Gemeinden zu befähigen, widerstandsfähiger zu werden.

Mexiko

Save the Children-Malwettbewerb

Kinder aus 13 Schulen nahmen an dem von der C&A Foundation und Save the Children ausgeschriebenen Malwettbewerb in Yucatan, Mexiko, teil. Aus 280 Einsendungen wurden acht Gewinner von unseren kaufmännischen Teams ausgewählt. Deren Bilder wurden auf Puzzle gedruckt, die beim Kauf von speziellen T-Shirts verschenkt wurden. Einige wurden außerdem auf Kinderschuhe gedruckt, die im April 2017 in den Filialen verkauft wurden.

Die C&A Foundation spendete 20 % des Verkaufspreises – insgesamt 6.000 Euro – an Save the Children. Diese nutzen den Betrag, um Schulpersonal für Notfälle zu schulen und die teilnehmenden Schulen mit lebensrettenden Hilfsmitteln wie Feuerlöschern und Erste-Hilfe-Kästen auszustatten. Jedes Kind erhielt zusätzlich eine Geschenkkarte im Wert von 75 Euro, die in den Filialen einzulösen ist, ein Diplom, einen Satz Farbstifte, damit sie ihr Talent vertiefen können, sowie Gegenstände mit ihren Zeichnungen darauf.


Hilfe für Erdbebenopfer

Zwei verheerende Erdbeben trafen Mexiko im September 2017. Oaxaca wurde von einem Erdbeben der Stärke 8,5 getroffen. Nur zwölf Tage später verwüstete ein zweites Erdbeben der Stärke 7,1 sieben Staaten des Landes. Hunderte Menschen starben, zahlreiche weitere wurden verletzt, und Tausende verloren ihr Zuhause – einschließlich einiger C&A Mitarbeiter, ihrer Familien und Freunde.

Die C&A Foundation unterstützte die Arbeit von Save the Children vor Ort schnell mit einer Million Euro. Über das Mitarbeiterspendenportal kamen weitere 6.000 Euro durch die C&A Mitarbeiter zusammen (ergänzt um die gleiche Summe der C&A Foundation). C&A Mexiko schloss sich den Aktivitäten an und spendete 15.000 Kleidungsstücke an die Opfer in Oaxaca und über einen Lieferanten wurden 25.000 weitere Stücke nach Morelos geschickt. Mit unserer Hilfe hat Save the Children einen Zwölf-Monats-Plan für die Intervention in den betroffenen Gebieten aufgestellt. Damit werden 32.000 Kinder in Unterkünften und Schulen mit kinderfreundlichen Bereichen und Erholungseinheiten versorgt.

Was kommt danach?

Unsere Partnerschaft überprüfen und verbessern

2017 führte die C&A Foundation eine unabhängige Prüfung ihrer Partnerschaft und der Programme durch. Wir nutzten diese Gelegenheit, um herauszufinden, wie wir nicht nur die Effektivität der Partnerschaft vor Ort verbessern können, sondern auch, wie C&A als Unternehmen mit NGOs in einzigartigen Partnerschaften wie dieser zusammenarbeitet. Wir arbeiten mit Save the Children und der C&A Foundation zusammen, um aus den Erfahrungen zu lernen und die nächste Stufe unserer Partnerschaft zu erklimmen.

Das haben wir gelernt:

  • Die Wirkung braucht Zeit. Wir müssen sicherstellen, dass sich die Partner Zeit nehmen, um das Engagement und den Umfang des Programms zu diskutieren – realistisch mit Zeitangaben und klar hinsichtlich der Verteilung von Rollen und Verantwortlichkeiten.
  • Startfinanzierung funktioniert. Im Fall von Notfällen hilft eine Startfinanzierung, schnell zu reagieren und die Maßnahmen auszuweiten. In Äthiopien wurden die Mittel der C&A Foundation zwei- bis dreimal eingesetzt, wodurch weitere 20 Millionen US-Dollar freigesetzt wurden. Da dies jedoch nicht systematisch gemessen wird, arbeiten wir daran, die KPIs für die Startfinanzierung zu verbessern. Dazu zählt auch, von den Begünstigten Feedback einzuholen, um Lerneffekte zu erzielen und künftige Maßnahmen zu verbessern.
  • Programme müssen lange genug dauern. Um Ergebnisse darüber hinaus erreichen – einschließlich der Implementierung von Richtlinien in den Ländern und der Einbettung von Instrumenten für die Katastrophenabwehr in den Gemeinden – sollten die Programme eine Laufzeit von mindestens fünf Jahren haben.
  • Fokus auf die Kommunalverwaltung. In vielen Ländern gibt es bereits Richtlinien, aber diese werden nicht umgesetzt. Wir müssen sicherstellen, dass die lokalen Behörden und Regierungen in der Lage sind, diese zu implementieren.
C&A logo

You have arrived at the English language version of this site.